Projekt Kenia

Blindenschule

PROJEKT


Bei einer unserer Fahrten über Land sind wir 2016 auf eine Blindenschule gestoßen.

18 Kinder und Jugendliche im Alter von 6-22 Jahren wurden dort von ihren Eltern einfach zurückgelassen und von der Welt vergessen. Sie waren fast verhungert, und so beschlossen wir, sie mit täglichen Mahlzeiten zu versorgen und haben den Brunnen vor Ort reparieren lassen.

2017 konnten wir für die Kinder Betten anschaffen, denn bis dahin hatten sie allesamt auf dem Boden geschlafen, mit den bekannten Folgen.

Nun ist der nächste Schritt, blindengerechte Lehrmaterialien für die Schule bereitzustellen. Erste Ziele sind der Aufbau einer Tagesstruktur und eine Beschäftigung und Mobilisierung -denn bisher wurden sie einfach „verwahrt“ und saßen apathisch auf der Erde.

Mittelfristig wollen wir einen Englischunterricht einführen und von jedem Kind oder Jugendlichen ein Profil erstellen, um individuelle Föderpläne aufstellen zu können.

PROJEKT-VERANTWORTUNG

Projektleitung: Miriam BuchnerFundraising: Angelika SteuerFinanzabrechung: Christin Bauernfeind


Vor Ort Ansprechpartner Samson Jimmy

FAKTEN


18 Kinder

leicht bis schwerbehindert

schlechte Unterbringung

schlechte Schulsituation, kein wirklicher Unterricht

Kein Geld für Lebensmittel, Folge Hunger bei den Kindern

monatlich 75,- Euro für Lebensmittel

Bettenkauf

2x jährlich Bestückung mit Spiel und Lernmaterial